Introduction to Operations Management

Einstieg in das Betriebsmanagement

Um mein Wissen im Bereich des Betriebsmanagement zu erweitern, habe ich heute den MOOC (Massive Open Online Course / Großer offener Online Kurs) auf Coursera angefangen. Dieser beschäftigt sich mit dem Einstieg in das Betriebsmanagment  und wird als Onlinekurs von der Universität Pennsylvania (USA) bereitgestellt.

Coursera ist eine Online-Plattform, auf der verschiedene Universitäten und Institute Lehrmaterial für eine große Anzahl an Menschen bereit stellen. Durch die Lehrinhalte ist es jeden Menschen möglich kostengünstig sein Wissen in einem bestimmten Bereich zu erweitern.

Der Kurs, den ich ab heute belege, heißt „Introduction to Operations Management“ und lehrt innerhalb von 4 Wochen die Grundlagen der Betriebsmanagements. Dabei wird an Hand eines Subway Verkaufsgeschäft erklärt, wie bestimmte Parameter innerhalb eines Geschäftes erhoben und welche Informationen aus diesen Daten berechnet werden können.

In der ersten Lektion erfährt der Lernende über die vier Dimensionen der Betriebsleistung. Diese bestehen aus den folgenden Dimensionen:

  • Kosten (Effizienz)
  • Qualität (Produkt Qualität und Prozess Qualität)
  • Vielfalt (Individualisierbarkeit)
  • Zeit

Diese Faktoren stehen in Konkurrenz zueinander und müssen ständig optimiert werden. Ein Kunde möchte ein Produkt oder eine Dienstleistung für möglichst wenig Geld erwerben. Gleichzeitig erwartet er von dem Produkt eine hohe Qualität und das das Produkt ihren beziehungsweise seinen Vorstellungen entspricht. Außerdem muss das Produkt in einer möglichst geringen Zeit dem Kunden bereitgestellt werden.

Neben den vier Dimensionen der Betriebsleistung erfährt der Lernende über die Trade-offs und die sogenannte „effiziente Grenze“ (englisch Effcient Frontier). Dabei wird der zuvor beschriebene Sachverhalt an einem Beispiel verdeutlicht.

Durch die Verbesserung eines Prozesses erhofft sich der Unternehmer oder der Manager eine Steigerung in der Effizienz, was eine Kostensenkung nach sich zieht. Durch eine Steigerung der Qualität oder die Vielfalt erhofft sich das Betriebsmanagement eine Steigerung der Kundenzahl oder einen höheren Preis abrufen zu können. Durch die Optimierung der Durchlaufzeit bei einem Prozess können mehr Produkte hergestellt werden. Durch diese Gegebenheit ist ein höherer Absatz möglich, welcher eine größere Kapitalumschichtung nach sich zieht.

Insgesamt zeigt bisher sehr praxisnah auf, welche Faktoren den Betriebsablauf beeinflussen und welche Faktoren für einen Manager besonders zu beachten und zu optimieren sind. In der nächsten Woche wird näher auf verschiedene Indikatoren zur Erfassung von betriebswirtschaftlichen Zahlen eingegangen. Außerdem wird erklärt, wie ein Manager einen Engpass im Betriebsablauf identifizieren kann und wie Arbeitskosten genauer betrachtet werden können. Des Weiteren wird noch auf die Umschlagshäufigkeit und die Gründe für die Vorhaltung von Waren erläutert. Ich finde den Kurs wirklich sehr interessant und werde nächste Woche über meine Erfahrungen zu dem Kurs berichten.

marcelengelmann

Schreib ein Kommentar

Kommentar verfassen